18. Juni 2019

Kommendes Wochenende, 22. und 23. Juni, Tage der offenen Gartentür!


Auch wenn man hier nicht so viel von ihm sieht, unser Garten ist heuer besonders prächtig. Nach dem trockenen Frühling kam gerade rechtzeitig Regen und etwas kühleres Wetter, sodass heuer die Pflanzen gedrungen und stämmig in den Frühsommer gehen.

Die leichte Verspätung, die immer noch zu beobachten ist, führt dazu, dass heuer Spätfrühlingsblüher den Frühsommerstauden begegnen und die meisten Beete wunderbar kompakt und blütenreich erscheinen.

Wie immer gibt es bei den offenen Gartentagen kleine Erfrischungen, das Eine oder Andere aus dem Garten und natürlich Gespräche mit gleichgesinnten Gartenbegeisterten.
 

Wir haben an beiden Tagen des Wochenendes von 9 bis 17 Uhr geöffnet und das bei jeder Witterung (wie beim letzten Tag bei Schneefall unter Beweis gestellt wurde). Dieses Mal schaut es eher nach warmem Kontrastprogramm aus.


Im Garten dominieren nun verschiedenste höhere Stauden wie Bartfaden, Knautia und einige Fingerhut-Arten (am Bild Digitalis ambigua), dazu kommen erste Gräserblüten von Melica ciliata und Hystrix patula.



Im Reich der Zwiebelpflanzen begegnen Lilien den letzten Lauch-Sorten (Allium 'Miami') und im Kiesbeet sind Salbei, Nelken und Wolfsmilch am Start.

Wie immer bitten wir um € 3.- Unkostenbeitrag; mit dem Reinerlös unterstützen wir eine lokale Sozialinitiative.

Wir freuen uns auf zahlreiche Gartengespräche!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen