24. Januar 2023

Mein neues Buch "Echte Hitzeprofis" ist erschienen

Leise ist es hier am Blog geworden, dabei ist gartenmäßig ganz enorm viel los! Einerseits natürlich im Garten Lugerbauer, der hier am Blog über die Jahre so genau dokumentiert wurde und der, eingewachsen wie er ist, nach wie vor zu jeder Jahreszeit begeistert. In wenigen Wochen wird das große Blühen im Schatten losgehen, ehe die sonnigen Bereiche anschließen und die Gemüsebeete meiner Mutter begeistern.

Ich wohne aber nun nahe Gmunden, wo ich mit meinem Partner seit bald vier Jahren ebenfalls einen Garten anlege. Nach einem folgenschweren Hagelunwetter im Juni 2021 haben meine neuen Schattenbeete einen ziemlichen Rückschlag erlitten, aber in der vergangenen Saison konnten sich die Staudenbeete bestens entwickeln. Neues Lieblingsbeet im neuen Garten ist das große Kiesbeet, das ich letztes Jahr auf Instagram ausgiebig gezeigt habe.

Vorige Woche ist nun mein mittlerweile sechstes Gartenbuch erschienen. Es trägt den Titel "Echte Hitzeprofis - Nachhaltige Gartengestaltung mit trockenheitsliebenden Stauden" und befasst sich mit Pflanzen, die auch auf durchlässigen Böden, auf Hängen, bei trockenem Kleinklima und flirrender Hitze noch überzeugen. Insgesamt 15 Beetsituationen und Themen stelle ich genauer vor und dazu gibt es jede Menge Pflanzvorschläge, Alternativideen und die eine oder andere vielleicht noch nicht bekannte Trockenpflanze. Wie immer habe ich das Bildmaterial selbst aufgenommen und nur eine Handvoll Fotos stammt von jemand anderem, nämlich Joachim Hegmann, meinem Co-Autoren von den Wilden Wiesen, der zwei Beetvorschläge beisteuert. 

Wer Ideen für trockene, sonnige Gartenbereiche (oder aber den trockenen Schatten - ich hab ein Kapitel dazu reingeschummelt) sucht, wird also garantiert fündig werden. Wer neugierig geworden ist: Auf der Homepage von Ulmer kann man einen Blick ins Buch werfen. Seit Freitag ist das Buch ganz normal im Buchhandel erhältlich:  

Echte Hitzeprofis. Nachhaltige Gartengestaltung mit trockenheitsliebenden Stauden. 144 Seiten, 118 Farbfotos, 14 Tabellen, Ulmer-Verlag, 2023. € 22 (D), € 22,62 (Ö)

Davon abgesehen werde ich im beginnenden Frühling wohl wieder einmal aktuelle Bilder posten - aus dem alten Garten genauso wie aus dem neuen. Ich wünsche allen einen schönen Spätwinter und einen erfreulichen Start in den Frühling!

3 Kommentare:

  1. Wie schön auch einmal auf deinem Blog wieder zu lesen, verfolge dich aber auch gern auf Instragram mit den tollen Bildern. Entdeckte den Beitrag durch Zufall.
    Dies Buch klingt sehr interessant, der letzte Sommer war ja ein guter Test, auch hier im Norden war es zu heiß und trocken. Viele Gartenbesitzer wissen nicht, dass gerade Kiesbeete eine schöne so lebendige Alternative für die unsäglichen sterilen pflanzenfreie Schotterbeete sind.
    Es kostet aber etwas Mühe sie anzulegen. Aber auch mit wenig Pflege sind bunte Trocken- und Terassenbeete möglich. liebe Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sorry ich wollte nicht annoym kmmentieren

      Löschen
    2. Danke für deine liebe Rückmeldung! Meine Hoffnung wäre auch, dass viele bemerken, dass Blühendes und Üppiges auch bei Trockenheit möglich ist, man muss nur die richtigen Pflanzen verwenden und die Pflege anpassen! Liebe Grüße!

      Löschen