22. Mai 2011

Gartenansichten Ende Mai


Nach einigen wenigen Litern Regen sieht es im Garten jetzt doch schon recht üppig aus. Im Beet gegenüber unseres Vorplatzes beginnt nun langsam die Blütezeit von Nepeta, Geranium und anderen Frühsommerstauden wie der Nachtviole (Hesperis matronalis). Das Gras links sieht im Moment noch sehr mickrig aus, aber in einigen Monaten wird es dort die auffälligste Pflanze sein.


Ich fand Iris schon immer schön, aber nicht immer wollten sie in unserem Garten so üppig wachsen und blühen, wie mir das gefallen hätte. Oben gezeigte Pflanzen stammen von einer freundlichen Irissammlerin, die bei einem Forumstreffen einer Freundin von mir zahlreiche Ableger mitgab. Das war im Herbst 2009. Im folgenden Frühjahr legte ich oben zu sehendes Beet neu an und platzierte die vielen kleinen Irisableger an der sonnigen und trockenen Südseite. Im letzten Jahr haben sie fleißig Laub produziert und sich vergrößert, heuer haben sie auch mit Blüten losgelegt. Es ist ein etwas buntes Beet geworden, aber ich finde es schön :-).

Rechts sieht man meinen endlich namentlich bestimmten Papaver triniifolium, den Armenischen Mohn. Er bildet dicke Stämme, an denen die zahlreichen Blüten erscheinen, die nur morgens so richtig schön sind. Durch die Hitze des Tages verwelken sie schon um die Mittagszeit. Ich hoffe, diese schöne Pflanze sät sich zahlreich aus!


Eine Freude sind meine vielen Lauchpflanzen, die ich im Beet von 2010 versenkt habe. Es handelt sich um die Sorten 'Gladiator' und 'Mount Everest' (weiß), die sich hoffentlich bald zahlreiche vermehren werden. Ich mag es, wenn Blüten so weit über dem restlichen Beet schweben.


Das Kiesbeet südlich und westlich vom Haus läuft nun langsam zur Hochform auf. Besonders schön sind die seltsamen Blütenstände von Nectaroscordum siculum ssp. bulgaricum, dem Bulgarenlauch. Im Blühen hängend, stellen sich die einzelnen Blüten dann bis zur Samenreife auf. Es ist etwas schade, dass man die Glöckchen nicht besser sieht, denn sie sind grün-weiß-rosa gestreift. Die weiß-lila Irissorte 'Wabash' muss dringend aufgenommen werden, denn sie blüht kaum mehr. Ich schreibe das einfach mal hier, vielleicht denke ich dann im Sommer dran.


Neben den deutlich bunten Iris tauchen nun im Garten auch immer mehr zarte Kombinationen auf. Eine davon ist Geranium phaeum 'Album' zusammen mit Athriscus sylvestris 'Ravenswing', einem dunkelblättrigen und vor allem auch dunkelstängeligem Doldenblütler, der zarte, reich verzweigte Blütenstände trägt (man sieht ihn auch ganz rechts im ersten Bild dieses Posts). Rechts ist Linum perenne, der blaue Lein, der durchs Kiesbeet vagabundiert und sich hoffentlich heuer reichlicher aussät als in den letzten Jahren.

Kommentare:

  1. Liebe Katrin,
    Dein Bulgarenlauch scheint schön zu stehen, meiner hat die Angewohnheit die langen Blütenstiele am Boden entlang zu fahren und erst knapp unterhalb der Blüte gegen Himmel zu richten. Durch seine zarte Farbe ist er dadurch fast unsichtbar. Nur ein, zwei Blüten schweben in der Höhe, das machen sie jedes Jahr so und ich hab keine Ahnung woran das liegt.
    Vielleicht sollte ich sie versetzen?

    Zu deinen Bildern kann ich nur sagen, echt wunderschön, besonders dein "schwebender Gartenteil" gefällt mir sehr gut!
    Würdest du auch Irisableger tauschen, wenn du mal viele von einer Farbe hast?
    Ich hätte jede Menge ziegelrostrote mit sehr großen Blütenköpfen, die sich enorm vermehrt haben und der Platz wird schon zu klein.

    Freu mich übrigens immer über deine Gartenansichten, da gibt es so viel zu schauen :-)
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Gartenansichten sehr. Wenn man sich vorstellt, wieviele Pflanzen in so einem Ausschnitt wachsen. Jede hat mal ihren großen Auftritt.
    Schön ist dein Garten.

    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Bei Dir scheint es als stünde Dein gesamter Garten in voller Blüte. Die verschiedenen Irissorten gefallen mir besonders gut, bei mir wachsen nur eine violette und eine gelbe Iris.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Du scheinst einen sehr schönen Garten zu haben, die Fotos vermitteln jedenfalls schönste Blüten- Beete-Pracht. LG Annette

    AntwortenLöschen