25. Juli 2011

Der Kiesgarten von Juni bis Juli

Seit der Irisblüte hat sich in den Kiesbeeten vor dem Haus einiges getan. Die ersten Hingucker waren schon ab Mitte Juni die Steppenkerzen, die ich als Eremurus stenophyllus var. bungei gekauft hatte und die eigentlich leuchtend gelb sein sollten, stattdessen aber viel schöner blühten, nämlich in einem herrlichen Apricot-Ton.


Daneben verblühten langsam die weißen Allium nigrum. Ein selbst aufgetauchter Mohn passte ausnahmsweise ziemlich gut dazu. Noch weit in den Blättern verborgen waren um diese Jahreszeit die Blüten der Monbretien, Crocosmia 'Lucifer', die neben der lila Kalimeris mongolica 'Antonia' auch mit dem frischgrünem Laub schön anzusehen waren.


Nur wenig später folgte die nächste Freude: Meine 2009 in Holland in der Gärtnerei Hessenhof gekaufte Romneya blühte auf! Romneyas stammen aus Kalifornien und gehören zu den Mohngewächsen. In ihrer Heimat verholzen die Stängel und die Pflanze wächst als Strauch; daher nennt man sie auch Baummohn. Ein weiterer Name, der auf die strahlend weißen Blütenblätter und die gelben Staubgefäße hinweist, ist "Spiegeleiblume". Bei uns frieren Romneyas jedoch stets zurück und können daher nur als Stauden gehalten werden.


Meine Pflanze hat über 15 Blüten hervorgebracht, da sie mehrere Stängel hat und jeder einige Blüten entwickeln konnte. Die beiden Bilder oben stammen schon aus der letzten Woche und zeigen die voll erblühte Crocosmia 'Lucifer' im Hintergrund. Dass die beiden Pflanzen so gut zusammenpassen, habe ich allerdings erst heuer entdeckt, da ich sie unabhängig voneinander gepflanzt hatte. Romneyas sind bei uns problemlos winterhart, wenn sie es im Winter nur nicht zu nass haben. Ich stülpe dazu einen Plastiktopf über die Pflanze und decke zur Sicherheit mit Vlies ab (das ist die einzige Pflanze, die bei mir Winterschutz genießen darf).


Im abschüssigen Teil des Kiesbeets habe ich etliche Allium sphaerocephalon versenkt. Diese Lauchart blüht erst im Sommer und bleibt dann bis in den Herbst hinein dekorativ, außerdem lieben ihn die Bienen. Zusammen mit Achnatherum calamagrostis und verblühten anderen Alliums ergeben sich schöne lockere Effekte. Rechts sieht man zudem Anthericum ramosum, die heimische Graslilie. Sie mag es trocken und sonnig und sät sich bisweilen etwas aus.


Farblich grenzwertig ist die Benachbarung von 'Lucifer' mit rosa Wegwarte, Cichorium intybus 'Rosea'. Ich habe sie in England gekauft und suche seither vergebens nach der weißen Form - in Holland habe ich tatsächlich weiße Pflanzen am Straßenrand gesehen, aber keine einzige in einer Gärtnerei. Die blaue Wildform wäre ebenfalls hübsch, nachdem die rosa Sorte so gut wächst, werde ich wohl auch ein paar Wildpflanzen probieren.


Die Blütenstände von Allium sphaerocephalon wandeln sich von kugelig nach länglich, je länger sie blühen. Erst in den letzten Tagen ist meine Lieblingsgoldrute erblüht, Solidaster x luteus 'Greenfinch', die langsam wächst, mit etwa 100cm niedrig bleibt und grünlich blüht, anstatt dottergelb. Die Farbe passt sogar zu den Monbretien, wäre aber bestimmt auch zu sämtlichen Lila- und Violetttönen sehr schön.

Kommentare:

  1. Katrin, beautiful garden and breathtaking photography. I wonder, what camera do you use?
    Regards, Rasa

    AntwortenLöschen
  2. Oh Katrin, dein Kiesbeet gefällt mir sehr gut! Ich habe mir gerade ein Buch über Kiesgärten gekauft und es juckt mich in den Fingern, ein neues Beet anzulegen.
    Lieben Gruß, chagall

    AntwortenLöschen
  3. Jeg kom lige forbi din blog.
    Rigtig gode billeder.
    Hvor har du mange smukke blomster.
    Tak for kigget.

    AntwortenLöschen
  4. Das sind schöne Bilder aus deinem Staudengarten. Und auch die Beschreibungen sind sehr informativ, VG Manfred

    AntwortenLöschen
  5. Hello Rasa, thank you! The photos were taken with a Nikon D7000. I had a D80 the last five years and got the new one this spring.

    Chagall, nur zu! Kiesgärten sind das ganze Jahr über schön anzusehen, ich mag meinen sehr, er ist eigentlich immer attraktiv und die Pflanzen dort sind stämmiger und kippen weniger um als im Restgarten.

    Landbohaven, I can't understand and write Dansk, but thank you! Most of the plants I show are common plants in the Netherlands or in GB - here in Austria many people only know Phloxes for summer beds.

    Manfred, danke! Ich hoffe, ich kann euch zum Pflanzen von ein paar schönen Sommerstauden verleiten :-)

    LG, Katrin

    AntwortenLöschen