25. Mai 2012

Einladung zum Tag der offenen Gartentür

Nach langem Überlegen haben wir uns heuer entschlossen, den Garten im Rahmen von zwei Tagen der offenen Gartentür für Besucherinnen und Besucher zu öffnen. Es handelt sich um das zweite Juniwochenende, den 9. und 10. Juni und gemeinsam mit uns werden drei weitere Gärten geöffnet; einer ganz in der Nähe und zwei in einem Nachbarort. Wer mehr zu den einzelnen Gärten erfahren möchte, klickt einfach hier (Infoseite mit Anfahrtsbeschreibungen und Kontaktdaten).


Der Garten präsentiert sich nun schon sehr üppig und nunja, leider auch etwas dschungelig (was nichts als eine schöne Umschreibung für "es gibt nun auch schon Winden, die 4m lang sind" sein soll). Die Bilder oben entstanden in der Morgensonne, dann habe ich die Beetkanten gestochen. Was das bisschen Gras ausmacht! Eine Schubkarre Wurzeln, aber mindestens 10 Schubkarren optische Struktur! Leider habe ich kein Nachher-Foto mehr gemacht, ich hole es demnächst nach.


Hier das Plakat, das wir da und dort schon angeschlagen haben. Es ist vom Aussehen her an den Folder angepasst, den es schon länger gibt. In ihm werden die vier Gärten vorgestellt und allgemeine Infos gegeben. Wer möchte, kann ihn hier mit rechtem Mausklick und "Ziel speichern unter" herunterladen.


Ich würde mich sehr freuen, wenn ich über den Blog jemanden dazu anregen könnte, die Tage der offenen Gartentür in Micheldorf und Umgebung zu besuchen! Man erreicht uns über die A9 Pyhrnautobahn über die Abfahrt Kirchdorf (von Norden) und Klaus (von Süden). Genauere Infos gebe ich gerne auf Anfrage!


Zum Teasern noch ein paar Fotos von heute. Ich mag den weißen Lauch sehr gern, er bringt Luftigkeit in Pflanzungen, man kann ihn überall dazupflanzen und auch verblüht sieht er noch sehr schön aus. Von allen Alliumsorten wird der weiße 'Mont Blanc' am höchsten. Neben dem feingliedrigem Laub der Wiesenraute sieht er noch beeindruckender aus.


Der Sitzplatz unterm Apfelbaum wird schon bald von den Blüten der 'Bobby James' umrankt sein. Ich mag ja bekanntlich keine Rosen, aber wenn sie ungefüllt und weit oben in Bäumen sind, kann ich ja mal eine Ausnahme machen ;-). Allium 'Globemaster' hat heuer aus einer Knolle von vor drei Jahren sechs Blüten bekommen, die zwar deutlich kleiner als eine einzelne dieser Sorte sind, aber doch noch sehr monumental erscheinen. Die spitzen Blätter machen die Szenerie spannend und gehören zu einer Iris pseudacorus, die sich dorthin ausgesät hat. Sonst wäre ich nie auf die Idee gekommen, sie in einem normalen Staudenbeet unterzubringen.


Die Irisblüte vergeht viel zu schnell. Ich mag diese Zeit gerne, aber sobald sonniges Wetter herrscht, wird es recht warm und dann welkt alles noch viel schneller. Die Kiesbeete entlang des Hauses füllen sich wie immer rasch und rascher und so manches muss noch zurückgenommen werden; so habe ich heute einige Astern reduziert. Der Ast im Hintergrund des linken Bilds stammt von einem alten Birnbaum und wartet darauf, möglichst bald in einem meiner Staudenbeete installiert zu werden.

Also nochmal: Über Besuch freuen wir uns sehr! Und für alle, die zu weit weg wohnen, wirds auch weiterhin Bilder geben :-).

Kommentare:

  1. Hallo Katrin,
    ich würde wirklich gerne die Gelegenheit nutzen, um mir Euren Garten anzusehen. Leider ist so ein Kurztrip zeitlich einfach nicht gleich wieder drin. Ich freue mich schon auf die Bilder!
    Unglaublich wie in Eurem Garten alles üppig gedeiht und blüht! Deine Bemerkung über die Winden tröstet mich ein wenig, dass sie nicht nur bei mir Dschungelwirkung erzeugen.
    Ich wünsche Euch und allen Besuchern schönes Wetter für das zweite Juniwochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Wie heißt eigentlich diese wunderschöne Iris?

    Ich wünsche einen erfolgreichen offenen Gartentag mit vielen respektvollen Besuchern! Leider kann ich an dem Wochenende nicht, ich hoffe also auf einen im August, mit all den riesigen Stauden... ;)

    AntwortenLöschen
  3. Toller Blog...und tolle Fotos...der Garten in Natura sieht sicherlich noch mal so schön aus! Lg Petra

    AntwortenLöschen
  4. sanicula, Winden habe ich ganz viele, ich kriege nie auch nur ein Viertel davon ernsthaft los. Danke für die lieben Wünsche!Für viele von euch ist es doch ziemlich weit zu mir, das weiß ich.

    Sabine, welche Iris genau meinst du? Wenn du es mir erklärst, kann ich es die eventuell sagen, ich habe heuer fast alle meine Iris per Foto bestimmen lassen und kenne sie nun endlich mit Namen.

    Petra, danke! Vielleicht magst du ja einen Ausflug machen? :-)

    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katrin, das ist ja sehr verlockend!!! Mal sehn, vielleicht mach ich einen Ausflug zu dir, wenn ich meinen Liebsten dazu überreden kann ;-)
    Tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich in der Nähe wohnen würde, hätte ich gern vorbeigeschaut. Und Urlaub können wir in diesem Jahr nicht nehmen, da wir bis Herbst umziehen müssen und noch auf Haussuche sind. ;-)

    Ich wünsche jedenfalls eine wunderschöne "Offene Pforte" wie es bei uns heißt und lasse nochmal viele liebe Grüße hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katrin,
    über einen Tipp und einen Link hab ich vorgestern dein Blog gefunden und ich bin begeistert. Vor allem, weil dein Garten sooooooooo in meiner Nähe ist. Ich hoffe ich schaffe es zu euren Gartentagen am kommenden Wochenende!

    Aber auf jeden Fall werde ich deinen Blog ab sofort regelmäßig besuchen.
    Gratualtion zu deinem tollen Garten und deinem tollen Blog!

    Liebe Grüße
    aus dem Großraum Linz
    Hilda

    AntwortenLöschen
  8. Danke liebe Sara!

    Liebe Hilda, das ist aber ein netter Zufall! Den Umweg über die Schweiz haben jetzt schon ein paar Oberösterreicherinnen genommen *grins*. Es wäre schön, wenn du am Wochenende Zeit hast und wenn ja, dann oute dich unbedingt! Ansonsten kannst du dich natürlich auch so mal melden :-).

    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katrin,
    Deine Gartenimpressionen sind herrlich. Die netten Texte zu den herrlichen Fotos habe ich eben sehr genossen.
    Und ich würde so gerne mal vorbeischauen. Meine Neugier ist geweckt, Dein Garten ist in Natura bestimmt noch eindrucksvoller. Doch bedauerlicherweise wohne ich viel zu weit weg - im Taunus.
    Ich wünsche Dir viel Spaß und Freude, möge sich die Begeisterung Deiner Besucher in Deinen weiteren Aktivitäten wiederspiegeln.
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Bin auf Deinen Blog via Ein Schweizergarten gestossen. Ist leider etwas weit weg von hier aus, der offene Gartentag. Als Dänin finde ich es interessant, dass Du gleich 2 dänische Blogs auf der Liste hast, sieht man nicht jeden Tag.

    Grüsse

    Helle - die in der Schweiz wohnt.

    AntwortenLöschen