1. Juni 2014

Ein aufregendes Wochenende geht zu Ende...

...., denn im Zuge der offenen Gartentüre besuchten am Samstag und Sonntag etwa 450 Interessierte unseren Garten, der sich bei großteils angenehmen - bis auf ein wenig Geniesel zwischendurch gab es nur am Samstag am späten Nachmittag einen ordentlichen Regenguss - Wetter von seiner besten Seite präsentierte. Mittelpunkt des Interesses war dabei in vielen Fällen der Teich, der mit seinen vielen Kaulquappen nicht nur Kinder faszinierte, aber auch die Schattenbeete mit den vielen Blattschmuckstauden wurden oft betrachtet.

Allium 'Gladiator' mit Iris pseudacorus, Alchemilla mollis, Gillenia, Actaea und weißer Iris sibirica

 Die am häufigsten nachgefragte Staude war ganz sicher wieder der Maiapfel, Podophyllum 'Spotty Dotty', dessen Blüten heuer schon weit entwickelt waren. Großes Interesse genossen auch das Leinkraut (Linaria purpurea), da es gerade aufblüht und momentan an vielen Stellen des Gartens zu finden ist und Orlaya grandiflora, die heuer in einem so riesigen Pulk am Beetrand auftritt, dass mir sicher nicht alle geglaubt haben, dass das eine einjährige Pflanzen ist.

Papaver 'Patty's Plum' hat es leider ziemlich verregnet

Erfreulich war, dass viele Besucherinnen und Besucher offenbar ernsthaft in Erwägung ziehen, Staudenbeete anzulegen und sich genau über den Pflegebedarf erkundigten. Mir blieb nur immer wieder zu betonen, dass Staudenbeete weniger Arbeit machen als Gemüseflächen und Rasen - auch wenn das nicht in allen Fällen vollends überzeugt hat.

Der untere Gartenbereich mit Hosta 'Heideturm', Geranium psilostemon, Rodgersia podophylla 'Rotlaub' und dem herrlich roten, wenn auch verregneten Staudenmohn 'Beauty of Livermere', der wirklich als einzige Sorte blutrot blüht.

Heute am späten Nachmittag stieg dann mein Puls nochmal etwas, als die Sendung 'Natur im Garten' mit einer Ausgabe aus unserem Garten auf Sendung ging. Mama und ich waren mit dem Ergebnis ganz zufrieden, auch wenn ich es schade fand, dass man den Gesprächsteil über Mulch und Lauberde dann doch nicht gebracht hat. Wer die in den vergangenen beiden Tagen von mir durch den Garten geführt wurde, kam jedenfalls sicher am Kompostplatz vorbei und ich habe mich sehr bemüht, ihn nicht nur als wichtigen, sondern auch als schönen Gartenteil zu präsentieren.

Im Kiesbeet beginnt nun die eigentliche Blütezeit.

Wer die Sendung vom 1.6. auf ORF 2 verpasst hat, kann sie entweder in der MediaThek des ORF noch eine Woche lang ansehen oder auf der Seite von Natur im Garten, wo auch eine ausführliche Beschreibung zu finden ist, spätestens ab morgen einsehen.

Die Sendung wird außerdem am 21. Juni um 18:00 Uhr auf 3Sat ausgestrahlt (Wiederholung am 24. Juni um 11:45 Uhr).

Ich möchte mich im Namen meiner Familie bei allen Besucherinnen und Besuchern bedanken - wir haben uns über die vielen freundlichen und anerkennenden Worte sehr gefreut und natürlich auch über die vielen Anregungen, die auch wir aus Erzählungen mitbekommen haben. Wir wünschen euch allen ein frohes Garteln und Erfolg bei den vielen Projekten, von denen uns erzählt wurde!


Und den gemütlichen Sitzplatz am Teich werden wir jetzt wieder öfter nützen können ;-)

Kommentare:

  1. Ein toller Garten! Meine Mutter hat die Sendung aufgenommen und ich freue mich schon darauf sie bei ihr anzusehen. Das Witzige ist, sie hat mich gefragt, wo sie im Internet etwas über einen Garten findet, den sie im Fernsehen gesehen hat. Nach kurzer Zeit schon war mir klar um welchen Garten es sich handelt, da ich davon bereits in der Blognachricht gelesen hatte. Somit konnte ich ihr gleich die richtige Internetadresse nennen. Großen Respekt vor diesem prächtigen Garten! Es gruesst Doris

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, die Gesichter hinter diesem wundervollen Garten zu sehen, nun liest sich das nochmals ganz anders! Schmunzeln musste ich natürlich wieder beim Stichwort *muss man Rosen mögen?*
    Es ist ein wunderbares Garten-Porträt entstanden auf das ihr stolz sein könnt!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  3. ganz toll seid Ihr beide rübergekommen, und es war schön, auch wenigsten virtuell wiederzusehen. Wunderbar schaut der garten gerade aus, und es war erfreulich viel von ihm zu sehen :D.
    Der kompostplatz ist zwar schade, aber die sendezeit ist halt leider sehr kurz. Schön wär's da halt, wenn es eine reine gartenportraiserie im ORF gäbe.

    liebe grüsse an alle
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Bin extra aus dem Garten ins Haus, um mir dieSendung anzuschauen, weil ich sehr neugierig war auf euch und euren Garten. Super sympathisch wart ihr und wunderbar die rundum Schwenks mit der Kamera, da wurde die Fülle und Größe der Gärten nochmal mehr deutlich, als auf den Fotos im Blog. Ich fands halt wieder typisch, auf deiner Abneigung gegen Rosen herumzureiten, anstatt die Zeit für vertiefte Information zu nützen. Du hast doch wirklich viel zu sagen, das wissen wir hier aus Erfahrung von deinen Beiträgen im Blog. Vielleicht finden jetzt ja noch mehr Leute zur dir in den Blog. Ich jedenfalls wurde durch deine Fotos schon inspiriert und habe inzwischen einige Stauden in meinem Garten etabliert. Ich schaue einfach, welche sich wohl fühlen, dann auch noch, ob sie von den Schnecken nicht gemocht werden und dann dürfen sie Platz nehmen ;-) Einige Geranium, Hosta... macht Freude!
    Liebe Grüße nach oberösterreich
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Es ist so schade, das dein Garten so weit weg ist, ich würde ihn gern mal persönlich sehen.... Das ein Staudenbeet weniger Arbeit ist, als Rasenfläche, habe ich jetzt schon öfter gehört... vielleicht kann ich damit ja meinen Mann mal überzeugen, das wir mehr Beete brauchen....
    Auf jeden Fall herzlichen Dank für die traumhaften Bilder und den Hinweis auf die Sendung!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  6. Soeben hab ich mir die Sendung angeschaut...was für ein toller Garten mit so symphatischen Besitzern.
    Ihr könnt wirklich stolz sein, auf dass was Ihr Euch da geschaffen habt.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe mir die Sendung gestern in der Mediathek angesehen. Bisher kannte ich Deinen Garten nur aus dem Blog. Schön, ihn jetzt auch "bewegt" zu sehen. Mit so netten Gärtnerinnen! Schade, dass er so weit weg ist.
    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Ein ganz wunderbarer Beitrag ist da entstanden! Ich finde es ganz toll, auch mal die "Menschen" hinter dem Garten zu sehen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  9. Schön dich einmal, wenn auch nur im TV , kennenzulernen. Euer Garten hat mir natürlich super gut gefallen, hätte gerne noch mehr gesehen.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  10. Eine tolle Sendung bei der man auch spürt wieviel Liebe ihr in den Garten bringt!
    Ich hätte Euren Garten auch gerne Live gesehen!

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  11. Wir haben die Sendung leider noch nicht gesehen, werden es aber noch nachholen.
    Nun ist Dein Garten hochoffiziell geadelt!
    Wir haben kommendes Wochenende unseren Tag der offenen Tür und verstehen, dass Du dich freust, denn Garten jetzt wieder mehr zu genießen. Auch wir werden es danach gemütlicher angehen lassen.

    LG Gerhard

    AntwortenLöschen
  12. Danke für eure lieben Kommentare. Wenn ein paar ZuschauerInnen - und natürlich LeserInnen des Blogs - Stauden für sich entdecken, dann ist das für mich eine große Ehre :-).
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  13. sooo - jetzt habe ich den Film über Euch auch gesehen Katrin!
    Schön, Dich auf diese Art ein wenig mehr "kennen" zu lernen! Du kommst sehr symphatisch rüber im Film und Dein Garten sowieso.
    Tolle Bilder und Szenen Deiner Gartenbeete und Sitzplätze. So ein Platz am Schwimmteich hat schon Atmosphäre!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen