24. Januar 2012

Was nun, Winter?

Ich wünsche mir noch immer tiefsten Schnee und Frost, wer jedoch nicht mehr an den Winter glaubt, findet dazu vielfältige Anzeichen. Zumindest die Schneeglöckchen kann man nun kaum mehr verstecken, sie schieben allerorten ihre kleinen Blüten aus dem Boden.


Davon abgesehen, schläft der Garten noch. Nicht einmal die Zaubernüsse blühen, geschweige denn eine andere Pflanze. Man kann also davon ausgehen, dass es noch eineinhalb bis zwei Monate lang Winter sein wird, ganz wie immer :-).



Ohne Gräser wäre der winterliche Garten - leider ist der Begriff "Wintergarten" im Deutschen schon besetzt, ganz im Gegensatz zum englischen Sprachraum - eine sehr langweilige Angelegenheit. Miscanthus 'Morning Light' erweist sich dabei besonders stabil, aber auch Calamagrostis brachytricha, Miscanthus 'Gracillimus' und Molinia 'Transparent' zieren schon seit fast einem halben Jahr die Beete.

Kommentare:

  1. Hallo Katrin, dann wohnst Du im falschen Bundesland, denn hier in Salzburg gibt es mittlerweile Schnee genug. Auch frostig ist es geworden. Dafür konnte ich noch keine Spur des Frühlings entdecken.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hier in OÖ hatten wir immer etwas Pech, auf den Bergen gibt es genug Schnee, aber im Tal hat es nur Unmengen geregnet (190l alleine im Jänner).
      LG, Katrin

      Löschen
  2. Liebe Katrin,
    Molinia Transparent begegnet mir immer öfter. Ich beginne schon über einen geeigneten Platz nachzudenken - vor allem, wenn ich dann auch noch Deine schönen "Wintergarten" Bilder sehe!
    Schneeglöckchen habe ich bei uns auch schon gesichtet - aber seit ein paar Tagen schneit es immer mal wieder. Heute morgen war sogar kurz herrlicher Schnee mit etwas Sonnenschein!
    Viele Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katrin
    Wenigstens hast Du einen Hauch davon und nicht nur "Pflotsch". Bei uns war bisher meistens grün und nass. Deine Bilder sehen toll aus, ich traue mich aber nicht recht an die Gräser ran. Hast Du da keine Probleme mit dem Versamen ?
    Grüsse Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pascale,
      von etwa zwei Drittel aller Gräser habe ich noch nie Sämlinge gefunden, von ein paar wenigen gibt es hin und wieder wo einen Fund (der mich dann sehr freut) und manche tauchen etwas häufiger auf. Sie brauchen zum Keimen offenen Boden; bei mir ist alles viel zu dicht ;-). Am besten ist es, du fragst in einer Gärtnerei mit guter Gräserauswahl nach. Es kommt auch auf die Sorte an: Ich habe Miscanthus, die nie aussäen und von einem tauchen jedes Jahr drei, vier Pflanzen auf. Von dieser geringen Gefahr sollte man sich aber keineswegs abhalten lassen, Gräser zu pflanzen. Du findest sicher jedes Jahr mehr Löwenzahn im Garten, als Gräsersämlinge.
      LG, Katrin

      Löschen
  4. Ja man täuscht sich wenn man glaubt, dass die Schneeglöckchen Frühjahrsboten sind... ich habe irgendwo eine Bauernregel gelesen: "Wirft der Maulwurf Hügel im Januar auf, dauert der Winter bis zum Mai drauf."... Da sie es getan haben, glaube ich auch eher an einen langen Winter. Bei uns wird es jetzt auch noch ziemlich kalt. Ich habe trotzdem sooo eine Lust auf Garten... Viele Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  5. Katrin, dann nennen wir ihn eben winterlichen Garten! Bei dir ist es wohl sehr viel kälter, die Zaubernuss meiner Nachbarin blüht wie verrückt.

    Ich danke dir für deine Information wegen meines weißen Lieblingsteils, ich hab ihn erst im zweiten Jahr und hoffe sehr, dass er wiederkommt!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin gestern auch an sehr sehenswerten, winterlichen Gräsern vorbeigefahren. Leider habe ich keine Ahnung, was das war. Hätte gerne ein Foto gemacht, hatte aber keine Kamera zur Hand.

    Besonderns vielen so faustgroße "Büschel" oben in den Gräserspitzen auf. Als hätte man die Gräser mit Zuckerwatte dekoriert.

    AntwortenLöschen
  7. Blumenterrassenträumer, das waren entweder Sorten vom Chinaschilf (Miscanthus), die ihre Blüten noch behalten haben oder sogar Pampasgras (Cordaderia). Letzteres ist bei mir nicht sicher winterhart.
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen