27. Januar 2016

Die ersten Blüten im neuen Gartenjahr

Mal ganz realistisch: Das dauert noch mit dem Frühling. Aber es ist auch irgendwie fein, schon Ende Jänner ein paar Blümchen zu sehen und ein wenig durch die Beete zu schauen.

Meine ersten selbstaussäenden Schneeglöckchen kamen als blinde Passagiere mit einem Farn zu mir, den ich aus dem Garten eines Bekannten gerettet habe, bevor alles umgebaut wurde. Sie breiten sich nicht nur von selbst aus, sie blühen auch am aller-allerersten von all meinen Galanthus.

Ziemlich viel größer ist Galanthus elwesii. Es sieht schon beim Austrieb recht wuchtig aus und auch später zieht es alle Blicke auf sich, weil es so richtig riesig groß ist. Ich freue mich, dass die Düngergaben letztes Jahr so viel bewirkt haben. Kommendes Wochenende werde ich wieder eine Runde machen - wers noch nicht erledigt hat, jetzt wärs soweit :-).

Kommentare:

  1. Du hast recht, es dauert noch etwas, aber dafür blüht leider schon zu viel. Die Helleboren haben schon gelitten, als es kalt wurde. Hoffentlich halten sie durch.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Es macht richtig Freude den Pflanzen beim Schiben zuzusehen. Eben entdeckte ich die ersten Winterlinge , alle gleichzeitig im Schatten und auch im Sonnebeet!
    Dine Mulchdecken sind genau das Richtige für die Blumenzwiebeln; ich bezeichne es immer als Bettdecke für die oft starken Temperaturschwankungen.
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Schööön!! Ein paar einzelne Blüten spitzen auch bei mir schon aus der Erde!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Ja, so ein paar farbige Blüten kann man jetzt gut gebrauchen ! Bei uns blühen die Winterlinge eifrig, sogar zwei Primelblüten habe ich schon gesichtet - aber sie waren etwas "lädiert", einfach noch keine Zeit für sie ;-). Schneeglöckchen habe ich noch keine gesehen, daher freue ich mich, sie hier zu sehen. LG Birthe

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Katrin,
    meine sind noch nicht so weit. Das G. elwesii habe ich leider nicht. Ich traue mich keine zu kaufen, weil sie anscheinend oft aus Wildsammlungen stammen? Ansonsten habe ich eher die zur Teilung geeigneten G. nivalis und keine, die sich gut aussäen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Katrin, wir erleben hier in Kärnten aktuell auch einen etwas außergewöhnlichen Winter - keinen Schnee im talboden und jetzt gerade ziemlich warm. Und so wie du dich vermutlich über die ersten Schneeglöckchen freust, freuen wir uns auf die wieder zurückgekehrte Sonne hier auf der schattseit'n ��
    Deine Bilder zeigen es ganz deutlich, es geht bald wieder los draußen. und im Kopf - ja da werden schon wieder Pläne geschmiedet ..... Auch eine schöne Phase im gartenjahr.
    Liebe Grüße ,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Bei deinen Bildern juckt es einen in den Beinen, mal eben selber rauszugeheb und den Wintergarten genauer in Augenschein zu nehmen :)
    Selbstausähende Schneeglöckchen sind was Feines.. Hast du Samen gesammelt?
    Viele Grüsse
    Tatjana

    AntwortenLöschen