10. August 2012

Blütenfülle im August

Von mir nur kurz ein paar Augusteindrücke. Ich bin mir mittlerweile fast sicher, dass der Hochsommer mein Lieblingsmonat im Garten ist (gefolgt vielleicht noch von April) - denn zu keiner anderen Jahreszeit ist der Garten so bunt, üppig und ausgefüllt.


Dazu wird das Licht schon etwas flacher und fahler, woran man erkennt, dass es doch schon bald Herbst sein und noch viel mehr schönes Licht herrschen wird. Endlich habe ich auch einmal den Teich mit abgelichtet, wenn auch nur einen kleinen Teil. Jetzt im Sommer ist der Schwimmteich einer der beliebtesten Bereiche des Gartens.

Am rechten Bild sieht man meine aktuelle Gartenbaustelle: Im Beet mit dem rosa Phlox habe ich allerhand gerodet, um etwas mehr Struktur zu bekommen und vor allem, um Winden zu roden. Mal schauen, wie lange ich durchhalte.


Ich mag Phlox sehr gerne. Die vielen Sämlinge, die allenortens auflaufen, lasse ich meist zumindest einmal blühen, um zu wissen, ob sie es wert sind, im Garten behalten zu werden. Auf diese Weise habe ich viele rosa und rosa-weiße Phloxe angesammelt, die nun von Jahr zu Jahr verwaschenere Sämlinge produzieren - Pflanzen, die man so nicht zu kaufen bekommt, da offenbar die Mehrheit knallfarbige Phloxe bevorzugt.


In den Staudenbeeten gegenüber wirds nun immer pastelliger. Dieser Tage wird der Wasserdost aufblühen; die Monarden sind schon verblüht, ebenso Blutweiderich und fast alle Taglilien. Dafür leben nun die Persicarias - in diesem Beet in rot, rosa und weiß vertreten - los. 


Salvia 'Amber' ist eine beachtliche Erscheinung, der man jetzt um diese Jahreszeit ihr einheitlich grünes Erscheinungsbild der ersten Jahreshälfte gerne verzeiht. Ich hätte nie gedacht, dass dieses cremegelb mit brauner Zeichnung so gut zu Rosa- und Lilatönen passt.

Mein Echinaceabeet mit Agastachen, Sedum 'Matrona' und Aster laevis 'Arcturus' ist momentan ein richtiger Hingucker. Ich bin guter Dinge, dass heuer keiner der Protagonisten umfällt ;-).

Kommentare:

  1. Guten Morgen Katrin,
    welch wunderschöne Bilder, welch wunderschöner Garten! Ja, das üppige Wachstum im Hochsommer im Garten ist schon überwältigend, manchmal habe ich in meinem Garten das Gefühl, alles wächst mir buchstäblich über den Kopf...Die verschiedenen Geraniumsorten mag ich auch sehr, leider verflüchtigt sich das eine oder andere Geranium wieder aus meinem Garten, er ist allerdings auch recht schattig, an manchen Stellen sehr trocken, an anderen Stellen recht feucht...Ich werde regelmäßig wieder bei Dir hereinschauen! Herzliche Grüße, Lotta.
    P. S. Es ist ūbrigens interessant, Gartenbesitzer und Hundebesitzer merken am schnellsten, wenn der Herbst kommt...das Licht wird anders, Nebel zieht auf, die Stimmung ändert sich...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katrin,
    dein Phlox sieht wunderschön aus. Die Farbkombination und diese Blütenfülle sind ein echter Hingucker.
    Besonders gut gefällt mir auch das erste Foto mit der Treppe und dem Teich. Das sieht sehr beeindruckend aus! Wie auf einem alten, verwunschenen, englischen Anwesen :-)
    Das mit dem Wuchern kann sogar ich bestätigen. Dabei haben mein Mann und ich dieses Jahr erst begonnen unseren Garten anzugelegen. Nach den üblichen anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten mancher Neuankömmlinge wächst und blüht nun alles was sich dort eingefunden hat schon unglaublich toll. Und obwohl ich erst reichlich Platz zwischen den Pflanzen gelassen habe und alles ganz kahl aussah, kann man schon schon hier und da einen baldigen Lückenschluss erahnen. Ich kann mir keine schönere Bestätigung für all die anstrengenden Arbeitsstunden vorstellen :-)
    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katrin

    Was für wunderschöne Einblicke in deinen Garten. Herrlich! Gerade die ersten beiden Bilder sind wunderbar. Perfektes Licht, perfekt fotografiert!

    Ich hätte gerne mehr Phloxe in meinem Garten - aber unsere Gegend ist einfach zu heiss und trocken, so dass sich nur gerade ein paar sich gut halten können.

    Je mehr Fotos ich von deinem Garte sehe, je mehr möchte ich ihn gerne in natura sehen.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katrin,

    ich muss was falsch machen: Gerade April und August sind bei mir Durchhänger-Monate. Die August-Beete voll der öden Lücken, entstanden durch das Herausnehmen von Verblühtem. Deine wunderschönen Farb-Kombinationen und die perfekten Abstände der Pflanzen zueinander sind beeindruckend. Entweder du pflanzt ständig nach oder du hast es einfach "heraußen", wie die Oberösterreicher so schön sagen! Ich werd deine Fotos gleich mal akribisch studieren - es gibt immer was zum Abschauen....

    Liebe Grüße von mir als Linzerin und Mühlviertler-Hügel-Vermisserin!
    Christiane aus dem Gartl

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katrin,

    wie heißen diese Pflanzen auf Bild 6 hinter den Persicarias. Die mit den kleinen blauen Köpfchen?
    lg, Christiane aus dem Gartl

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katrin,
    Wenn ich deine Bilder so sehe überlege ich doch, mir wieder Phlox anzulegen. Meiner hatte ienfach zu schnell Mehltau und dann hab ich es aufgegeben. Aber ich mag neben seiner Erscheinung den Duft am allermeisten und vermisse das eigentlich! Bei mir blüht jetzt wenig und gerade das spornt mich wieder an, mehr Sommerblüher anzuschaffen.
    Ganz liebe Grüße dir und frohes Schaffen ;-)
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Katrin, noch eine Frage: ich möchte gern einen Post über meinen Garten verfassen...dieser Garten ist aber noch weit von einem Traumgarten entfernt. Dürfte ich im Text einen Link zu Deinem Augustgarten einfügen?
    Herzliche Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Piękny ogród, fantastyczne kwiaty. Pozdrawiam

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein toller Garten! Bin gerade auf Deinen Blog gestoßen und war natürlich hellauf begeistert, da ich auch den Storchschnabel über alles liebe!
    Diese Pflanzen sind einfach wundervoll! Sie sind gesund, sehen gut aus, sind meine Geheimwaffe gegen Unkraut und... Schnecken mögen sie auch nicht! Was will Frau mehr?

    Herzliche Grüße von
    Margit
    MarGERANIUM

    AntwortenLöschen