22. Dezember 2012

Winter, Schnee und Weihnachten

Aufgrund meiner plötzlich ausgebrochenen Blogfaulheit - mangelnde Bilder verringern die Themenauswahl - ist dieser Beitrag nun einen Zusammenfassungspost über den gesamten Dezember. Der war, auch für den Garten, recht ereignisreich. Gleich zu Beginn des Monats gab es Schneefall, der nach einigen Startschwierigkeiten dann sogar liegenblieb und vor etwas mehr als einer Woche zu einer mehr als 35cm hohen Schneedecke wurde.


Die Bilder dazu hat meine Mutter gemacht, die den Vorteil hat, direkt am Garten zu wohnen (danke sehr!). Was vom Nassschneeeinbruch im Oktober verschont blieb, ist nun zur Gänze niedergerissen worden. Übrig sind nur einzelstehende Stängel, wie die von Phlox und ein paar andere nichtssagende Gestrüppteile, die man nur schwer einer Staude zuordnen kann. Folglich kann ich heuer nicht viele Tipps zur Stabilität von Winterstauden geben und auch die "Schöne-Samenstände-im-Winter"-Serie kann im Moment nicht ergänzt werden. Das linke Bild zeigt die Sommerstaudenbeete und am rechten Bild blickt man vom Haus aus über den zugefrorenen und -geschneiten Teich.


Der Teich ist im Winter die einzige gerade Fläche im Garten. Heuer war es möglich, das Teichnetz, welches das Laub draußen hält, rechtzeitig vor dem Winter zu entfernen. Einmal waren wir zu langsam und es fror so ein, dass es bis zum Frühling nicht entfernt werden konnte und wie ein grausiges Stück nasser Stoff den ganzen Winter über herumhing. Wir haben den Teich nun fast 10 volle Jahre und mussten ihn noch kein einziges Mal auspumpen oder aussaugen.

Die weiße Wildrose, die am Eingang steht, trägt jedes Jahr viele Hagebutten, die dann nach und nach von den Vögeln geholt werden. Heuer war offenbar kein großer Nahrungsmangel bisher, oder die Vögel sind alle auf Vogelfutter umgestiegen ;-).


Am ersten Dezembersonntag gab es in unserem Ort einen Adventmarkt, an dem meine Mutter das erste Mal mit Erzeugnissen aus Haus und Garten teilnahm. Es gab vielerlei Liköre, Chutneys und eingemachtes Gemüse, Apfel- und Quittengeleewürfel und ich steuerte einige scharfe Saucen aus unserem sehr erfolgreichem Chilianbau bei und habe außerdem verkaufen geholfen.

Es war ein unterhaltsamer und kurzweiliger Tag und das interesse an Chiliprodukten (Sambal Olek und Chili-Apfel-Chutney) so groß, dass wir kommendes Jahr mindestens genauso viele Chilis anpflanzen können wie heuer (und das waren wirklich viele).


Außerdem gab es noch Lavendelduftsäckchen, Kerzen mit gepressten Blumen, Seifen, Badepralinen, Fotobillets und einige andere, selbstgemachte Dinge. Nächstes Jahr sind wir bestimmt wieder dabei!


Aktuell liegt nur mehr wenig Schnee und eine umfangreiche Warmfront mit Starkregen kündigt sich an. Es wird also weder weiße Weihnachten geben noch eine kalte, düstere Witterung; vielmehr ist Föhn in Aussicht und mit ihm stimmungsvolle Plusgrade im zweistelligen Bereich.

Ich wünsche euch trotzdem allen ganz herzliche frohe Weihnachten und ein erfreuliches, stressfreies Fest mit vielen schönen Momenten. Im alten Jahr werde ich noch einmal posten, daher gibt es an dieser Stelle noch keine weiteren Wünsche. Es freut mich, dass ihr meinen Blog gerne lest und ich freue mich schon auf neue spannende Themen! Die Gartendeko-Diskussion entbehrt noch konkreten Beispielen von vor Ort und auch das eine oder andere Grundsatzthema wartet noch darauf, in den wenigen noch ausstehenden Winterwochen ausgebreitet und beleuchtet zu werden.

Wer vom Winter schon die Nase voll hat (ich warte ja noch immer...), der möge sich vor Augen halten, dass in spätestens 10 Wochen schon wieder alles blüht und treibt und duftet und summt. In begünstigten Gebieten mag das sogar schon früher der Fall sein ;-).

Frohes Fest euch allen, wünscht Katrin

Kommentare:

  1. Herzlichen Dank für deine immer so informativen Posts, die ich sehr gern lese! Auch dir ein wundervolles Weihnachtsfest! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin,
    auch dir ein schönes Weihnachtsfest!
    Ihr hattet ja mächtig Schnee, bei uns in Wien hats ein wenig gezuckert und ich schätze, morgen ist alles wieder weg. Es gibt also noch einiges an trockenen Staudensamenständen im Garten. Aber bei uns ist es allgemein sehr grau und düster, ohne Sonne wirkt das nur halb so gut. Wie auch immer, ich bin leider kein großer Fan vom Winter, jedenfalls nicht hier im Wiener Raum und bin deshalb froh, dass die Tage bereits bald wieder länger werden.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Ihr hattet aber viiiel Schnee! Bei uns lag auch immer wieder ein wenig... aber jetzt haben auch wir Föhn! Richtiges Kopfweh- Wetter! Aber wir können es nicht ändern... und der nächste Frühling kommt bestimmt! Ich freue mich schon, auf Deine interessanten Beiträge im neuen Jahr!
    Ein gesegnetes Weihnachtsfest wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. I'd like to hear about the net you put over your pond. I just built a relfecting pool, and need to keep debris out of it.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katrin,
    wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Katrin,

    Du hast mir schon gefehlt!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes, gemütliches Weihnachtsfest und hoffe im Neuen Jahr wieder auf interessante Posts von Dir.

    AntwortenLöschen
  7. auch von mir schöne erholsame Weihnachtstage, aber so wie ich dich kenne, gibt es bestimmt schon wieder viel zu planen, mit Chili fängst du ja schon an

    die Bilder sind wunderschön, bei mir haben die Amseln die Zieräpfel erst geköpft, als sie weich gefroeren waren, und der Weihnachtsstand ist traumhaft, Kompliment an deine Mutter
    Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche Dir auch Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. The snow softens all of the shapes in the garden. It sounds like it will be fun to gow products for next year's advent market.

    Merry Christmas

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katrin
    Wunderschöne Schneefotos! Liegt er noch? Hier bringt der Föhn gerade den Frühling.
    Dir und Deinen Lieben wünsche ich schöne Festtage.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen